Kurkuma Porridge

Apr 26, 2020Frühstück, Rezepte, Vegan

Während ich im Supermarkt lange einen großen Bogen um Ingwer- und Kurkuma-Knollen gemacht habe, werden diese In Indien seit über 4000 Jahren verwendet und zählen dort zu den wichtigsten Gewürzen. Warum ich mit den Knollen bisher nicht richtig warm geworden bin, liegt schlicht daran, dass Ingwer für mich vorwiegend nach Seife schmeckt. So wie für Andere Koriander. Dabei wird Kurkuma eine antioxidative und entzündungshemmende Wirkungen nachgesagt.

Doch manchen Dingen muss man im Leben eine zweite Chance geben und da die Berliner plantbased eatery LAB KITCHEN dieses super leckere Rezept für Kurkuma Porridge geteilt hat, habe ich die Chance genutzt und ich kann euch sagen, es hat sich gelohnt. 

YOU WILL NEED:

1 PAX

  • 400ml Reis-Kokos-Milch
  • 50g Haferflocken
  • 10g Chiasamen
  • ½ TL Kurkuma

TOPPINGS

  • Hanfsamen
  • geröstete Kokos Flocken
  • Kakao Nips
  • Amaranth
  • Goji Beeren…

HOW TO MAKE IT:

1. Die Reis-Kokosmilch, Haferflocken, Chiasamen und Kurkuma in einen kleinen Topf geben und unter Rühren aufkochen.

2. Bei mittlere Hitze 10 Minuten köcheln lassen, bis ein sämiges Porridge entstanden ist.

3. In eine Schale umfüllen, mit diversen Toppings garnieren und genießen.

4. Wer noch etwas Abwechslung will, kann sein Porridge mit einer Prise Kardamom oder auch mal Salz würzen.

Notes:

Wer keine Reis-Kokos-Milch zuhause hat, kann stattdessen 1 EL Kokosraspeln in heißem Wasser aufkochen und anschließend die 40g Haferflocken und 10g Chiasamen hinzugeben. 

© 2019 Schwitzkasten

Impressum     |     Datenschutz

© 2019 Schwitzkasten

Impressum     |     Datenschutz