Omas Käsekuchen

Mai 10, 2020Desserts, Rezepte, Snack

Meine Oma ist nicht nur eine gute Köchin, sie ist auch eine verdammt gute Bäckerin. Eines ihrer Meisterstücke ist dieser Käsekuchen, kaum deine andere Sache weckt in mir so tiefe Kindheitserinnerungen wie ein Stück von Omas Käsekuchen. Natürlich ohne Boden und am besten kalt serviert aus dem Kühlschrank.  Damit ihr auch in den Genuss dieses Klassikers kommt, verrate ich euch heute unser Familienrezept.

YOU WILL NEED:

  • 1000g Magerquark
  • 4 EL Grieß (Dinkel oder Weichweizen)
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver  (ohne Zuckerzusatz)
  • 150g Fett (ich empfehle Butter oder Kokosöl)
  • 150g Vollrohrzucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • ½ Päckchen Backpulver

 

HOW TO MAKE IT:

1. Den Herd auf 175°C vorheizen.

2. Sämtliche Zutaten bis auf das Fett gut miteinander vermengen. Am besten mit einer Gabel oder einem Handmixer. 

3. Das Fett in einer Ofenfesten Form für fünf Minuten im aufwärmenden Ofen flüssig werden lassen und anschließend unter die Käsemasse heben.

4. Den Teig in eine große mit Backpapier ausgekleidete Form geben und für ca 60-70 Minuten backen. Damit der Teig nicht zu dunkel wird, nach ca 30-40 Minuten mit Alufolie abdecken.

5. Ofen ausschalten und den Kuchen bei offener Tür auskühlen lassen. Komplett ausgekühlt über Nacht oder für mindestens vier Stunden in den Kühlschrank stellen.

Notes:

Ungesüßtes Puddingpulver bekommt ihr im Drogerieladen oder Bioladen. 

© 2019 Schwitzkasten

Impressum     |     Datenschutz

© 2019 Schwitzkasten

Impressum     |     Datenschutz