Saftiger veganer Brownie

Feb 17, 2021Desserts, Rezepte, Vegan

Darf ich vorstellen, der wohl saftigste Brownie, den ich je gebacken habe. Und das Beste: er kommt ganz ohne Eier und ohne Mehl aus und überzeugt zu 100% im Geschmack. Besonders saftig und klitschig wird der Brownie übrigens durch die Zugabe von Kidneybohnen. Aber probiert es selbst aus!

YOU WILL NEED:

  • 2 Dosen Kidneybohnen (ca. 800g)
  • 60g gemahlene Mandeln (aus der Backabteilung)
  • 2 TL Backpulver
  • 100g Vollrohrzucker
  • 80g weiches Kokosöl
  • 60g Agavendicksaft
  • 60g Entölter Kakao
  • 2 EL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz 
  • 100g Mandelmus
  • Schokodrops zum Verzieren 

HOW TO MAKE IT:

1. Die Kidneybohnen einzeln (je Dose) abtropfen, in einem Sieb waschen und kurz abtropfen lassen.

2. Die erste Dose gemeinsam mit 40g geschmolzenem Kokosöl in einen Food Prozessor geben.  Den Vorgang mit der zweiten Dose wiederholen und die Masse in eine große Schüssel geben.

3. Die restlichen Zutaten bis auf das Mandelmus nach und nach hinzugeben und alles gut miteinander vermengen. 

4. Die Masse in eine kleine Auflauf- oder Brownieform geben und das Mandelmus mit einem kleinen Löffel drübergeben und ggf. leicht durch den Teig ziehen. Zum Schluss die Schokodrops verteilen und das Ganze für ca 20 Minuten bei 175 Grad in den Ofen geben. Sollte der Teig noch an der Gabel haften, gerne 3-4 Minuten länger drin lassen.

5. Gut auskühlen lassen, in gleich große Stücke schneiden und genießen!

Notes:

Achtet darauf, dass eure Kidneybohnen besonders fein püriert sind. Damit der Pürrierstab oder Foodprozessor nicht überhitzt, legt zwischendurch ein paar Pausen ein.  

© 2019 Schwitzkasten

Impressum     |     Datenschutz

© 2019 Schwitzkasten

Impressum     |     Datenschutz